Share:

Pressemitteilung des vdää zur Verhaftung von Ärzt*innen in der Türkei 31.01.2018

Voller Respekt für den schon seit langem aufgebrachten Mut der türkischen Kolleg*innen sagen auch wir, sowohl an die türkische als auch an die deutsche Regierung gerichtet:

Savaşa hayır, barış hemen şimdi! – Nein zum Krieg, Frieden jetzt sofort!

Wir fordern die deutsche Regierung und die deutsche Gesellschaft auf, alles politisch Mögliche zu tun, um die türkischen Angriffe zu beenden und den Druck auf die türkische Regierung zu erhöhen, damit unsere Kolleg*innen aus der Haft entlassen werden.

Die neuesten Verhaftungen zeigen immer deutlicher, dass für diese türkische Regierung Menschenrechte und Menschenwürde nichts zählen. Es ist überfällig, die politische und ökonomische Unterstützung dieser türkischen Regierung durch die EU und Deutschland zu beenden, es ist überfällig, den Kniefall vor dieser Regierung zu beenden. Der Krieg in Afrin ist völkerrechtswidrig. Die deutsche Regierung und Industrie haben hier eine besondere Verantwortung, denn hier werden Panzer und Waffen von deut-schen Unternehmen eingesetzt – auch gegen Zivilist*innen und medizinisches Personal.

Dr. Nadja Rakowitz
(Pressesprecherin)

 

Related Posts

Am letzten Mai-Wochenende hat sich der erweiterte Vorstand des vdää* gemeinsam in Göttingen getroffen. Innerhalb …