Pressemitteilung des vdää zur Verhaftung von Ärzt*innen in der Türkei 31.01.2018

Krieg ist ein Problem der öffentlichen Gesundheit

Pressemitteilung der Demokratischen Ärztinnen und Ärzte zur Verhaftung von Mitgliedern des türkischen Ärztebundes wegen einer Kritik am Krieg in Afrin

Wir demokratische Ärztinnen und Ärzte erklären uns solidarisch mit unseren Kolleg*innen des türkischen Ärztebundes (TTB), die verhaftet wurden, weil sie den Krieg der Türkei gegen die von syrisch-kurdischen Kräften kontrollierte Region Afrin im Nordwesten Syriens kritisiert haben. Die TTB hatte letzte Woche eine Erklärung verbreitet, in der sie Krieg grundsätzlich als ein Problem der öffentlichen Gesundheit bezeichnete. Wie es ihr ärztlicher Beruf ihnen vorgibt, setzen sie sich für das Leben ein. Nun soll ihr Leben zerstört werden. Wie die Akademiker*innen für den Frieden und tausende andere Kritiker*innen der türkischen Regierung sollen sie durch Verhaftungen und Drohungen zum Schweigen gebracht werden.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää zum Ergebnis der Sondierungsgespräche 14.01.2018

Das haben wir den Kämpfen der Pflegerinnen und Pfleger zu verdanken…

Zur Ankündigung einer gesetzlichen Personalquote und damit zur Abkehr von der Marktlogik

Bei aller berechtigten Kritik an der vertanen Chance der SPD, auf eine solidarische Bürgerversicherung zu drängen, sehen wir im Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen SPD und CDU/CSU vom 12. Januar 2018 in der Gesundheitspolitik einen echten Hoffnungsschimmer: „Zum ersten Mal seit Jahren werden mit verbindlichen Personalbemessungsinstrumenten und der Einführung von Personaluntergrenzen für alle bettenführenden Abteilungen in Krankenhäusern wieder gesetzliche Regelungen anstelle von Marktmechanismen angekündigt“, so Dr. Thomas Kunkel, Ko-Vorsitzender des vdää.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää zur Bürgerversicherung 11.01.2018

Schluss mit der Panikmache von Seiten „der Ärzteschaft“

Solidarische Bürgerversicherung ist der richtige Weg

Die Propagandaoffensive eines Teils der organisierten Ärzteschaft gegen eine Bürgerversicherung, vorgetragen z.B. von Dr. Dirk Heinrich, dem Vorsitzenden sowohl des NAV-Virchow-Bundes wie auch des Spitzenverbandes der Fachärzte Deutschlands, im Schulterschluss mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung und Zeitungen wie der FAZ, greift mittlerweile zu „alternativen Fakten“: „In Wahrheit werden weder Praxen schließen müssen, noch wird der Beitragssatz steigen. Im Gegenteil: eine allgemeine und solidarische Bürgerversicherung bringt finanzielle Entlastung für die Versicherten und das System als Ganzes – wenn alle Einkommensarten einbezogen und die Beitragsbemessungsgrenze kräftig angehoben wird“, so Dr. Bernhard Winter, Ko-Vorsitzender des vdää.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää zu Verurteilung von Kristina Hänel wegen "Abtreibungswerbung" 24.11.2017

Skandalös!

Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte zur Verurteilung von Kristina Hänel

Wir demokratischen Ärztinnen und Ärzte sind bestürzt darüber, dass die Ärztin Kristina Hänel heute vom Amtsgericht Gießen tatsächlich wegen „Abtreibungswerbung“ zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt wurde. Die Ärztin Kristina Hänel war von radikalen AbtreibungsgegnerInnen angezeigt worden, weil sie über ihre Webseite Zugang zu Informationen über Schwangerschaftsabbrüche ermögliche, die als Werbung interpretiert wurde.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää zum neuen Vorstand 21.11.2017

Neuanfang und Kontinuität

Neuer Vorstand im Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte

Der Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte hat seit dem 5. November einen neuen Vorstand und eine neue Vorstandsstruktur: Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des vdää in München (3.-5.11.2017) trat zum ersten Mal seit 2003 und nach 14 für den vdää sehr erfolgreichen und produktiven Jahren nicht mehr Wulf Dietrich zur Wahl als Vorsitzender an.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää zur Bürgerversicherung 30.11.2017

Interessierte Verdrehung der Tatsachen

Demokratische Ärztinnen und Ärzte unterstützen Bürgerversicherung

Eine solidarische Bürgerversicherung, die alle Einkommensarten einbezieht und die Beitragsbemessungsgrenze anhebt oder im besten Fall ganz abschafft, bedeutet eine Ausweitung der Solidarität und Abschaffung der existierenden Zwei-Klassengesellschaft im deutschen Krankenversicherungssystem. „Deshalb begrüßen wir die Forderung nach einer paritätisch finanzierten Bürgerversicherung für Alle und widersprechen sowohl dem Präsidenten der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, als auch dem Vorsitzenden der KBV, Andreas Gassen. Sie sprechen nicht im Namen aller Ärztinnen und Ärzte“, so Dr. Thomas Kunkel, einer der Vorsitzenden des Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää zur Broschüre "Krankenhaus statt Fabrik" 20.08.2017

Ökonomisierung stoppen! 2. Auflage der Broschüre Krankenhaus statt Fabrik ist erschienen

Die Ökonomisierung der Krankenhäuser in Deutschland hat zu katastrophalen Zuständen geführt: Es herrscht einerseits dramatische Personalknappheit – besonders in der Pflege. Andererseits wird in Deutschland mehr operiert als medizinisch notwendig. Immer mehr Patient*innen werden mit immer weniger Personal behandelt. Grund an all dem ist die Unterwerfung der Krankenhäuser – unabhängig von der Trägerschaft – unter eine konkurrenzgetrieben betriebswirtschaftliche Logik. Ein maßgebliches „Werkzeug“ für diese Ökonomisierung ist die Finanzierung über Fallpauschalen (DRG = Diagnosis Related Groups).

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää anlässlich der Ereignisse in Hamburg 12.07.2017

G20 – Der Rechtsstaat stirbt mit „Sicherheit“

Der Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte ist entsetzt über das Ausmaß an schwerer Gewalt und Verwüstungen, die den G20-Gipfel in Hamburg am letzten Wochenende begleiteten. Vor allem die große Zahl von Verletzten spricht dem Konzept der „totalen Sicherheit“, die die Hamburger Politik und Polizeiführung ihren BürgerInnen versprochen hatte, Hohn. Statt ihrem rechtsstaatlichen Auftrag gerecht zu werden, legitimen politischen Protest gegen das Großevent G20 zu ermöglichen, hat die unterschiedslose, erst administrative, dann physische Repression und Kriminalisierung der Gipfel-KritikerInnen wesentlich zur Eskalation der Auseinandersetzungen beigetragen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung der ldää Hessen 05.06.2017

Kriminalisierung der Gebote ärztlicher Ethik

Ärzte unter Druck - Deutscher Ärztetag 2017 in Freiburg bezieht Stellung

Der aktuelle Fall einer Abschiebung eines sich in stationärer Behandlung befindlichen abgelehnten Asylbewerbers gegen ausdrückliche fachärztliche Einschätzung der Behandler beschäftigte in seiner Brisanz auch den Deutschen Ärztetag in Freiburg.
Hintergrund:

Weiterlesen ...

Pressemitteilung des vdää anlässlich des Deutschen Ärztetags in Freiburg 21.05.2017

Digital in welche Zukunft?

Entscheidend sollen Nutzen und Sicherheit für die PatientInnen sein!

Der Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte fordert angesichts des globalen Hackerangriffs Anfang Mai 2017, der auch das britische NHS betraf, den Deutschen Ärztetag und die Bundesärztekammer auf, sich intensiver und kritischer mit der Sicherheit von IT-Anwendungen in der Medizin zu befassen.

Weiterlesen ...

vdaeae logo zeitschrift

Gesundheit braucht Politik
Zeitschrift für eine soziale Medizin
wird vom vdää herausgegeben und beschäftigt sich mit aktuellen berufs- und gesundheitspolitischen Themen.

zur Webseite

Finde uns auf

Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi